Transparente Bodenplatte in rot mit drei zusätzlichen LEDs

CROMO TECNO-Maus von LINDY bringt Farbe auf den Schreibtisch

Mannheim, 17. April 2000

LINDY, Mannheimer Hersteller von Computer Connectivity Produkten, erweitert seine CROMO-Produktreihe um eine weitere Maus. Mit der neuen CROMO TECNO-Maus will LINDY speziell den jungen design-orientierten Kunden ansprechen. Die neue Maus wurde auf Basis der mittlerweile sehr erfolgreichen Ur-CROMO-Maus entwickelt. Lediglich das Unterteil der TECNO-Maus wurde modifiziert. Es ist transparent rot im Stil der von Apple ins Leben gerufenen Gehäuse. Die in die Bodenplatte integrierten rot leuchtenden LEDs betonen diesen De­sign-Aspekt noch stärker. Gleichzeitig spannen sie den gedanklichen Bogen zur PC-Welt und den dort bekannten Mäusen.

Zwei Versionen mit USB und PS/2

Das Oberteil wurde wie auch schon bei der Ur-CROMO durch ein aufwändiges Produktions-Verfahren mit einer abriebfesten dicken Chrom-Metallschicht versehen, was die Maus zum begehrten Objekt von MAC-Usern machen wird, die den neuen G4 ihr Eigen nennen dürfen. Das verchromte Oberteil passt hervorragend zum spiegelnden Design der neuen Apple-Rechner. Die schon von der Ur-CROMO be­kannte Ergonomie wurde auch bei der TECNO-Maus weiter geführt.

Preis und Verfügbarkeit

Die CROMO TECNO-Maus gibt es in zwei Versionen mit USB- oder PS/2-Anschluss, sowohl für den PC als auch für den MAC. Beide Versionen gibt es mit Treibern für Windows 9x und Windows NT 4.0. Für den PC gibt es einen Treiber mit AutoScroll-Funktion. MAC-Trei­ber zur unterschiedlichen Belegung der drei Tasten stehen unter www.lindy.com auf der LINDY Web Site zum Download bereit.


Die beiden Versionen der CROMO TECNO-Maus sind ab sofort über den gut sortierten Fachhandel für DM 69 incl. MwSt. (unverb. Preis­empfehlung) zu beziehen.