HomePlug Powerline: Kabelloses Netzwerk in sekundenschnelle installiert  

Stromleitung zweckentfremdet: LINDY bietet neuen Adapter und Bridge für Heim-Netzwerke via Steckdose

Mannheim, 6. November 2003

In die Steckdose einstecken, an den Ethernet oder USB Port des Rechners an­schließen, IP-Adresse vergeben und loslegen. So einfach gestaltet sich die In­stallation von Heim-Netzwerken mit dem neuesten Spross der LINDY Produkt-Familie. Die beiden HomePlug Powerline Adapter sorgen mit gerin­gen Abmes­sungen und komfortablem Handling für einfachsten Netzwerk-Aufbau - nicht nur zu Hause - und das ohne Kabelverlegen, ganz einfach über das Stromnetz.

Geringe Maße - große Leistung - hohe Sicherheit

Der LINDY HomePlug Powerline Adapter ist im Gegensatz zu herkömmlichen Modellen anderer Anbieter, die ebenfalls über das Stromnetz senden, mit einem Netzkabel mit Euro-Stecker ausgestattet. Das sorgt dafür, dass Steckdosen­plätze neben dem durch den Adapter benutzen nicht mehr verdeckt werden und damit vielleicht brach liegen müssten. Beson­ders in kleinen Steckdosen­leisten oder Dop­pelsteckdosen in Wänden stellte dies bis­her ein großes Problem dar, da benach­barte Steckplätze eventuell blockiert und somit unbrauchbar wurden.

Mit bis zu 14 MBit pro Sekunde transportieren die kleinen unscheinbaren Kästen Daten über das hauseigene Stromnetz und sind so um ein vielfaches schnel­ler als DSL-Anschlüsse. Damit keinem Unberechtigten der häusli­che Datenfluss zuteil werden kann, bieten die Adap­ter eine Passwort-geschützte 56 Bit DES-Ver­schlüsselung. Diese wird hardwaresei­tig vorge­nommen, so dass stets eine gleichbleibende Bandbreite gewährleistet wird.

Die Datenübertragung endet ferner am Stromzähler, so dass in anderen Woh­nungen im gleichen Haus weder mitgehört noch mitge­surft werden kann.

Verbindung von Rechnern und DSL-Online-Zugang

Die LINDY Powerline Adap­ter können zwei oder mehr Rechner verbinden sowie an ein DSL-Modem angeschlossen werden um einen Online-Zugang zu schaf­fen. Der User hat bei den Rechneranschlüssen die Wahl zwi­schen dem LINDY Powerline USB- oder Ethernet-Adapter; sie können auch ge­mischt in einem Netz eingesetzt werden. Der Ethernet Powerline Adapter wird direkt an den Ethernet-Port des DSL-Modems angeschlossen. Er ermöglicht dann den Rech­nern im HomePlug-Netz den Online-Zugang via DSL-Modem.

Der Ethernet HomePlug Adapter kann bei Bedarf mehrere Netzwerke mitein­an­der verbinden (Bridge-Funktion). Beispielsweise kann das kabelgebundene Netzwerk im PC-Hobbyraum zu Hause im Keller mit anderen Rechnern (oder Netzen) im Arbeits­zimmer, Kinderzimmer oder ähnlichem verbunden werden. Lediglich am gleichen Stromzähler müssen die Teilnehmer angekoppelt sein, sie können dabei sogar an unterschiedlichen Stromkreisen (Pha­sen) hängen. Die maximale Übertragungsstrecke liegt bei ca. 300 Metern. Die Adapter der LINDY Powerline-Reihe sind ausnahmslos kompatibel mit Geräten anderer Hersteller; vorausgesetzt, diese entsprechen dem aktuellen Home Plug 1.0 Standard.

Preise und Verfügbarkeit

Das Einsteigerkit mit zwei Ethernet Powerline-Adaptern gibt es ab sofort im gut sortierten Fachhandel oder im Online-Shop bei LINDY bereits ab 169,90 EUR, einzeln sind die Adapter für jeweils 99,90 Euro erhältlich. Die Preise verste­hen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Für Händler hält LINDY ent­spre­chende Konditionen auf Anfrage bereit oder bietet den Passwort-geschützten Händlerbereich an.