Neuer USB-Extender mit integriertem Hub

Bis zu 50 Meter Abstand zwischen Computer und USB-Gerät - LINDY überbrückt die Distanz mit einem Standard-Netzwerk-Kabel

Mannheim, 2. Juni 2006

Ob zuhause, im Home Office oder in kleineren Unternehmen stehen USB-Geräte nicht immer in unmittelbarer Nähe des PCs, der sie bedienen soll. So reichen besonders bei der gemeinsamen Nutzung von USB-Druckern, ‑Scannern oder auch Modems, auf die Computer zugreifen sollen die maximal möglichen USB-Kabellängen von 5 Metern nicht mehr aus.

Diesem Problem begegnet der Mannheimer Connectivity-Spezialist LINDY mit einem neuen USB-Extender, durch den ein Computer entsprechende USB-Geräte auch über eine Distanz bis zu 50 Meter bedienen kann. Durch den zusätzlichen Einsatz eines USB AutoSwitch vor dem jeweiligen USB-Gerät ist es sogar mehreren Rechnern möglich, den Drucker, Scanner oder weitere USB-Devices gemeinsam zu nutzen.

Neuer USB Cat.5 Extender mit Hub und weiteren Anschlussmöglichkeiten

Der neue 'LINDY USB Cat.5 Extender' besteht aus zwei kleinen Kästchen von lediglich 10 x 7 x 2,3 cm Größe, wovon eines per USB auf Rechner-Seite seinen Anschluss findet und das andere an dem entfernt aufgestellten USB-Geräten seinen Dienst verrichten kann. Die beiden werden mit einem maximal 50 Meter langen Standard-Netzwerk-Kabel (Cat.5 oder höher) verbunden und unterstützen auch bei dieser Länge den USB 1.1/2.0 Full Speed Mode mit einer Datentransferrate von bis zu 12 Mbit/sec. Um genügend Geräte anschließen zu können hat LINDY der Lösung auf der Remote-Seite einen 4-Port USB Hub spendiert. Bei noch größerer Anzahl von Anschluss suchenden Endgeräten können weitere USB-Hubs an allen vier USB-Ports, sogar gleichzeitig, angeschlossen werden, die Maximallänge des Netzwerkkabels reduziert sich dann allerdings auf 40 Meter.

Kontrolle des Strombedarfs

Sollten die angeschlossenen USB-Geräte zusammen einen höheren Strombedarf als 250 mA haben kann ein separat erhältliches 5 V USB-Netzteil angeschlossen werden. Ob das im Einzelfall nötig ist erfährt man unter Windows 'Geräte-Manager' / 'USB-Controller' / Eigenschaften des jeweiligen Hubs / 'Stromversorgung'. Hier findet man unter dem Punkt 'erforderliche Energie' die entsprechenden Angaben pro angeschlossenem Gerät in mA angezeigt.

Breite Einsatzmöglichkeiten

Die Verwendungsmöglichkeiten für diese Lösung sind sehr vielfältig. Da beispielsweise nicht alle der aktuellen Telefonanlagen bereits per TCP/IP zu bedienen sind, kann so nun auf die USB-angesteuerte Anlage auch aus der Ferne vom Arbeitsplatz aus zugegriffen werden. Oder es können günstige USB Web Cams angeschlossen werden, ob nun zu Überwachungszwecken oder zur Kontrolle des Kleinkinds oder Babys im unteren Stockwerk. In kleineren Unternehmen beispielsweise könnte jedermann auf die häufig im Büro verteilt stehenden USB-Geräte, wie zum Beispiel 4-in1-Geräte, Fax-Kopier-Scan-Drucker, per USB zugreifen und alle Funktionen nutzen. 

Preise und Verfügbarkeit

Der neue 'LINDY USB Cat.5 Extender mit Hub' ist ab sofort verfügbar und im Fachhandel oder im LINDY-Shop erhältlich. Der Preis liegt bei 85,95 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Ein Netzwerkkabel ist natürlich nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber in der benötigten Länge bei LINDY gleich mit erworben werden. Händler erfragen ihre Konditionen direkt bei LINDY.