LINDY USB-2.0-Data Dock mit 3 USB-Wechselgehäusen

USB-Festplattengehäuse, Card Reader und Hub im 3,5-Zoll Einbau-Wechselrahmen

Mannheim, 10. September 2007

Ein externes USB-Festplattengehäuse ist enorm praktisch, beispielsweise für die Datensicherung oder zum komfortablen Transport großer Datenmengen. Und noch attraktiver wird es, wenn man es sowohl im 3,5-Zoll Wechselrahmen im heimischen PC als auch per USB-Kabel an anderen Rechnern nutzen kann.

Das neue LINDY-USB-2.0-Multifunktions-Data Dock für den 3,5-Zoll-Schacht im PC-Gehäuse nimmt in seinen zwei Einschüben wahlweise je ein USB 2,5-Zoll-Festplattentray, einen USB-Multi-Card Reader für Speicherkarten oder einen USB 4-Port-Hub für den Anschluss weiterer USB-Geräte auf. Die Festplattentrays werden mit 2,5-Zoll-Festplatten bestückt und sind zunächst für IDE/ATA-Laufwerke, in Kürze auch für SATA-Drives dieser Baugröße erhältlich.

1 Schacht, 2 Einschübe, 3 Einsätze - Wechsel im laufenden Betrieb

Das LINDY Data Dock gibt es mit 3 schwarzen oder 3 silberfarbenen Trays. Die Trays im dünnen Slimline-Gehäuse aus Edelstahlblech können sowohl extern an jedem USB-Port über das beiliegende USB-Kabel, oder auch je nach Bedarf in einen der beiden Einschübe der Bay eingesetzt werden. Die Bay wird in einen freien 3,5-Zoll-Schacht eingebaut und an die beiden USB-2.0-Schnittstellen auf der Hauptplatine des Rechners angeschlossen. Sie wird über das PC-Netzteil mit Strom versorgt. Für den Einbau in 5,25-Zoll-Schächte sind bei LINDY entsprechende Adapterrahmen verfügbar.

Data Dock verfügt über zwei Einschübe, in die zwei von drei mitgelieferten Einsätzen, auch während des laufenden Betriebs, geschoben werden können. Sie werden als USB-Geräte im System eingebunden und nur auf Knopfdruck wieder ausgeworfen und freigegeben.

Mitgeliefert werden drei Trays, ein Wechselrahmen für 2,5-Zoll-Festplatten mit IDE/ATA-Schnittstelle, ein Mehrfach-Kartenlesegerät für über 50 Speicherkartentypen und ein 4-fach-USB-2.0-Hub. Weitere Trays für IDE/ATA-Festplatten können separat erworben werden.


Card Reader unterstützt alle gängigen Speicherkarten

Der Speicherkarten-Leser nimmt Module der Typen SD, Mini-SD, MMC, Smart Media sowie Memory Sticks, auch in den Varianten PRO, ROM und DUO auf. Compact Flash-Module sind seitlich im Stand Alone-Betrieb einsetzbar, denn alle Einschübe bieten auf der Rückseite eine USB-A-Buchse und lassen sich über ein USB-Kabel auch direkt mit der USB-Schnittstelle eines Computers verbinden.

Preise und Verfügbarkeit

Der USB-2.0-Multifunktionstray Data Dock ist in Schwarz oder mit Edelstahloptik ab sofort erhältlich und wird inklusive 2,5 Zoll-Festplatten-Gehäuse, Card Reader und USB-Hub zu einem empfohlenen Preis von 59,95 Euro inklusive MwSt. über den Fachhandel verkauft. Ein Kabel für den internen USB-2.0-Anschluss, den internen Stromanschluss sowie eine Tasche für die Aufbewahrung des gerade nicht verwendeten Einschubs werden mitgeliefert. Ebenfalls im Paket befindet sich ein USB-2.0-Dual Power-Anschlusskabel mit einem Meter Länge für den Stand Alone-Betrieb der Trays.

Zusätzliche Mobile Data Trays für 2,5 Zoll-Festplatten gibt es zunächst mit ATA/IDE-Schnittstelle für je 19,95 Euro. Diese Festplatten-Gehäuse können sowohl im Einschub als auch extern über ein separat mitgeliefertes USB 2.0 Dual Power-Anschlusskabel mit USB Typ A-Stecker betrieben werden.