Powerline-Netzwerk-Adapter für Windows-, Mac- und Linux-Verbindungen

Neuer LINDY 'HomeplugAV' geht mit sicheren 200 MBit/s übers Stromnetz

Mannheim, CeBIT / Hannover 22. Februar 2008

Die schnelle Verbindung ins Internet, oder zwischen mehreren Computern untereinander, erfordert eine entsprechende Netzwerkverbindung. Wenn aber keine Kabel verlegt werden können und auch der Aufbau eines Wireless LANs wegen baulicher Gegebenheiten unmöglich oder mit hohem Aufwand verbunden ist, bieten Powerline-Adapter von LINDY eine kostengünstige, schnelle und sichere Alternative.

LINDY stellt auf der CeBIT die neue 'HomeplugAV Powerline Ethernet Bridge 200' vor. Sie bietet eine schnelle Netzwerkverbindung überall dort, wo eine aufwändige Verkabelung nicht gewünscht oder eine stabilere Verbindung als über WLAN erreicht werden soll.

Mit verschlüsselten 200 Megabit/s ins Netz

Die neueste Generation aus der LINDY-HomeplugAV Powerline-Serie bietet eine Datenübertragungsrate bis zu 200 Megabit pro Sekunde und lässt sich sehr einfach konfigurieren. Die Powerline-Adapter sind damit so schnell, dass DSL-, VDSL- oder Kabel-Internetzugänge vollständig ausgereizt werden sowie mehrere Rechner untereinander vernetzt werden können. Dabei kann eine maximale Entfernung bis zu 200 Metern erreicht werden.

Eine sichere Verbindung erreicht das Mannheimer Connectivity-Unternehmen durch eine 128 Bit AES-Verschlüsselung der Datenübertragung direkt in der Hardware, wodurch kein softwarebedingter Leistungsverlust entsteht.

AV-Version - Vorfahrt für Audio-Video-Streaming

Die AV-Variante der Homeplug-Vernetzung bringt die notwendigen Voraussetzungen für Audio-Video-Streaming über das Netzwerk mit. Videostreams benötigen eine hohe Verbindungsqualität und eine Priorisierung gegenüber dem übrigen Netzwerk-Datenverkehr. Dieses Feature ist bei den HomeplugAV Adaptern integriert, so dass auch Videostreams von Media-Servern zu den Wiedergabegeräten mit Vorrang und somit ohne Unterbrechungen im Heimnetz verteilt werden können. 

Einstecken und loslegen

Die HomeplugAV-Adapter können direkt in die Steckdose gesteckt werden. Sollten sie dabei einen weiteren Steckdosenplatz blockieren, so können sie alternativ über ein zusätzliches Kabel mit dem Stromnetz verbunden werden. Für den Einsatz in verschiedenen Ländern hat LINDY Stecker für Europa, USA, UK und Australien beigefügt, die je nach Bedarf auf den Adapter gesteckt und gewechselt werden.

Die Verbindung zum Computer, zum Netzwerkrouter oder gleich zu mehreren Rechnern per Netzwerk-Hub erfolgt über 10/100 MBit/s Fast Ethernet RJ45-Ports mit einfachen Patchkabeln.

Plattform-unabhängiges Vernetzen in Haus, Wohnung oder Büro

Die Powerline-Network Ethernet-Bridge kann ganze Ethernet-Netzwerkzweige Plattform-unabhängig miteinander verbinden, selbst über mehrere Stockwerke hinweg. Bedingung ist lediglich, dass die Stromkabel am Stromzähler auf einer Phase zusammenlaufen und die Gesamtkabellänge von 200 Metern nicht überschritten wird. Unterstützt werden die Betriebssysteme Windows 98SE, ME, NT, 2000, XP und Vista sowie MacOS und Linux. Lediglich einmal muss für die Passwortvergabe im Rahmen der Verschlüsselung ein Windows-Rechner eingesetzt werden.

Der LINDY HomeplugAV Powerline-Adapter fungiert als echte Netzwerkbridge im Sinne des OSI-Referenzmodelles auf Layer 2 und verbindet beispielsweise das Hobby-Netzwerk im Keller mit den Arbeitsrechnern in der Wohnung oder dem Home Office. Die einzige Voraussetzung, neben Computern mit Netzwerkkarte, ist, dass alle Powerline-Adapter am selben Wechselstromzähler angeschlossen sind, was bei Wohnungen, Büros und Einfamilienhäusern in praktisch allen Fällen zutrifft. Der Stromzähler fungiert somit als eine Art Schutzwall, der den Datenstrom von Nachbar-Wohnungen abkapselt.

Preise und Verfügbarkeit

Die LINDY 'HomeplugAV Powerline Ethernet Bridge 200' ist ab sofort verfügbar und kostet 99,90 Euro inklusive MwSt. Händler, registrierte Kunden und Bildungseinrichtungen erhalten auf Anfrage Sonderkonditionen direkt bei LINDY.