twitter btn

rss btn

 

SIL4 für Bahnanwendungen und ASIL D für Automotive

PikeOS mit Zertifizierungskits für höchste Sicherheitsstufen

Klein-Winternheim, 10. Februar 2021

Das Hypervisor-basierte Echtzeitbetriebssystem PikeOS von SYSGO ist in seiner neuesten Version für den Einsatz in Systemen und Anwendungen mit höchsten Anforderungen an die funktionale Sicherheit geeignet. In der Automobilbranche lassen sich damit nach ISO 26262 ASIL D zertifizierte Systeme realisieren. Railway-Anwendungen mit PikeOS können ebenfalls auf höchster Stufe zertifiziert werden - nach EN 50128 SIL4 sowie 50657 SIL4. Zudem gibt es für industrielle Anwendungen ein neues Zertifizierungskit für IEC 61508 SIL3. Alle Zertifizierungskits unterstützen die ARMv8-Plattform mit Hardware-Virtualisierung.

"Seit der ersten Version von PikeOS liegt unser absoluter Fokus auf zertifizierbaren Anwendungen und Systemen", so Sven Nordhoff, Director Certification bei SYSGO. "Die funktionale Sicherheit eines Systems ist entscheidend, auch wenn die IT-Security einen immer höheren Stellenwert einnimmt. Safety-Zertifizierungen sind nach wie vor elementar. Mit unseren neuen Cert-Kits ermöglichen wir unseren Kunden Safety-Zertifizierungen auf höchstem Niveau".

Jedes Zertifizierungskit enthält einen standardkonformen PikeOS Hypervisor sowie umfassende Dokumentationshilfe für Entwicklung und Test. Weiterhin können zusätzliche Sicherheitsinformationen bereitgestellt werden, um mit den jeweiligen Standards kritische Systemkonfigurationen zu erreichen. Wichtiger Bestandteil dieser Zertifizierungskits ist ferner ein Sicherheitshandbuch mit Richtlinien für die Verwendung von PikeOS in sicherheitskritischen Designs von Systemen. Zudem enthalten die Kits eine Fallstudie mit charakteristischen funktionalen Sicherheitsanforderungen entsprechend der jeweils erforderlichen Safety Integrity Levels (SIL/ASIL). Neben den Kits unterstützt SYSGO bei der Entwicklung und der Zertifizierung kritischer Embedded-Systeme auch mit Consulting-Leistungen.