Wir bitten um Ver­ständnis, dass wir auf dieser Web­site nur einen Teil unserer PR-Kunden ab­bilden und auch nur einen Teil der für die Öffent­lich­keit be­stimmten Infor­mationen hier auf­ge­führter Unter­nehmen zur Ver­fügung stellen können.
Bei dar­über hinaus­gehendem Interesse an weiteren PR-Kunden nehmen Sie bitte direkten Kontakt mit uns auf.

Prolog
Communications GmbH

Sendlinger Str. 24
80331 München/ Germany
Postfach 10 11 64
80085 München

Tel. +49 89 - 800 77-0
Fax +49 89 - 800 77-222
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

News @ Twitter/RSS

Prolog@Twitter 60 rss

QR-Code
QR-Code dieser Seite

 

 

Oxygen Forensics beteiligt sich an "Project VIC", um Kindesmissbrauch zu bekämpfen


Alexandria/Virginia, 29. Januar 2018

Oxygen Forensics, ein weltweiter Entwickler und Anbieter forensischer Datenprüfungs-Tools für mobile Geräte, Drohnen und Cloud-Dienste stellt ab sofort seine Produkte und Technologien für das Project VIC zur Verfügung.

Das Projekt VIC ist ein Zusammenschluss von Strafverfolgungsbehörden und Partnern aus der Privatwirtschaft, die sich durch die Entwicklung innovativer Technologien und Methoden für neuartige Ansätze zur Untersuchung von Kindesmissbrauchs-Fällen einsetzen. Strafverfolgungsbehörden auf der ganzen Welt nutzen die vom VIC-Partner-Netzwerk entwickelte Technologie, um Opfer zu retten, Straftäter zu verhaften und Tatorte zu sichern.

Mithilfe der Funktionalität von Oxygen Forensics können Anwender auf Kindesmissbrauch hindeutende Inhalte über Hash-Sets und andere Indikatoren im Rahmen des Project VIC durchsuchen sowie extrahierte Datei-Informationenin das vom Project VIC zertifizierte VIC-JSON-Format exportieren.

Darüber hinaus können Forensiker nun Dateien aus der umfangreichen Hash-Signaturen-Sammlung von Project VIC herunterladen und mit Behörden aus der ganzen Welt zusammenarbeiten, um zu prüfen, ob illegale oder für die Global VIC Community interessante Bilder enthalten sind. Alle Bilder, die auf beschlagnahmten mobilen Geräten als verdächtig eingestuft werden, werden dann in eine spezielle Project VIC-Umgebung kopiert und gemäß demProject VIC Classification Standard klassifiziert.

"Für Straftäter, die es auf unsere Kinder abgesehen haben, sind mobile Geräte zu regelrechten Waffen geworden", sagte Richard Brown, Director des Projekts VIC. "Die neuen, technischen Möglichkeiten, die sich durch die Zusammenarbeit mit Oxygen Forensics ergeben, werden sich positiv auf die Arbeit der Strafverfolgungsbehörden auswirken, um Missbrauchsopfer zu retten"

"Oxygen Forensics setzt sich dafür ein, Strafverfolgungsbehörden auf der ganzen Welt in ihrem Kampf gegen Kindesmissbrauch zu unterstützen. Wir sind sehr stolz auf unsere Partnerschaft mit Project VIC", sagte Lee Reiber, COO von Oxygen Forensics. "Unglücklicherweise findet Kindesmissbrauch täglich statt. Als Unternehmen ist es uns jede Anstrengung wert, um dem entgegen zu wirken und die Täter zur Rechenschaft zu ziehen."



 

 

 

 

Oxygen Forensics beteiligt sich an "Project VIC", um Kindesmissbrauch zu bekämpfen

Alexandria/Virginia, 29. Januar 2018

Oxygen Forensics, ein weltweiter Entwickler und Anbieter forensischer Datenprüfungs-Tools für mobile Geräte, Drohnen und Cloud-Dienste stellt ab sofort seine Produkte und Technologien für das Project VIC zur Verfügung.

Das Projekt VIC ist ein Zusammenschluss von Strafverfolgungsbehörden und Partnern aus der Privatwirtschaft, die sich durch die Entwicklung innovativer Technologien und Methoden für neuartige Ansätze zur Untersuchung von Kindesmissbrauchs-Fällen einsetzen. Strafverfolgungsbehörden auf der ganzen Welt nutzen die vom VIC-Partner-Netzwerk entwickelte Technologie, um Opfer zu retten, Straftäter zu verhaften und Tatorte zu sichern.

Mithilfe der Funktionalität von Oxygen Forensics können Anwender auf Kindesmissbrauch hindeutende Inhalte über Hash-Sets und andere Indikatoren im Rahmen des Project VIC durchsuchen sowie extrahierte Datei-Informationen in das vom Project VIC zertifizierte VIC-JSON-Format exportieren.

Darüber hinaus können Forensiker nun Dateien aus der umfangreichen Hash-Signaturen-Sammlung von Project VIC herunterladen und mit Behörden aus der ganzen Welt zusammenarbeiten, um zu prüfen, ob illegale oder für die Global VIC Community interessante Bilder enthalten sind. Alle Bilder, die auf beschlagnahmten mobilen Geräten als verdächtig eingestuft werden, werden dann in eine spezielle Project VIC-Umgebung kopiert und gemäß dem Project VIC Classification Standard klassifiziert.

"Für Straftäter, die es auf unsere Kinder abgesehen haben, sind mobile Geräte zu regelrechten Waffen geworden", sagte Richard Brown, Director des Projekts VIC. "Die neuen, technischen Möglichkeiten, die sich durch die Zusammenarbeit mit Oxygen Forensics ergeben, werden sich positiv auf die Arbeit der Strafverfolgungsbehörden auswirken, um Missbrauchsopfer zu retten"

"Oxygen Forensics setzt sich dafür ein, Strafverfolgungsbehörden auf der ganzen Welt in ihrem Kampf gegen Kindesmissbrauch zu unterstützen. Wir sind sehr stolz auf unsere Partnerschaft mit Project VIC", sagte Lee Reiber, COO von Oxygen Forensics. "Unglücklicherweise findet Kindesmissbrauch täglich statt. Als Unternehmen ist es uns jede Anstrengung wert, um dem entgegen zu wirken und die Täter zur Rechenschaft zu ziehen."